Wie bereits im Newsletter an unsere Mitglieder mitgeteilt, haben wir auf Basis der Ergebnisse der von uns angestellten Vorermittlungen mit einer auf Bank- und Kapitalmarktrecht sprezialisierten Kanzlei ein Handlungspaket ausgearbeitet.

Wir müssen nach Stand unserer Erkenntnisse aktuell davon ausgehen, dass die Anlagegesellschaften wirtschaftlich nicht leistungsfähig sind. Unseren Erkenntnissen zufolge wurden sie über Jahre systematisch und planvoll ausgeleert.

Unsere Vorermittlungen haben die Spuren von Transfers im mittleren zweistelligen Millionenbereich mittelbar durch in Luxemburg aufgesetzte “Verbriefungen” gefunden. Ein weiterer Betrag von über 67 Mio. Euro wird wohl durch eine fingierte Abrechung, die auf eine nie existierende Firma auf Gibraltar lautet, verschleiert. Private international arbeitende Wirtschaftsermittler mit Partner-Netzwerken in der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Südeuropa sollen unserer Planung gemäß Erfolg versprechenden Spuren folgen und ggf. am Ende der Geldspur liegende Vermögenswerte identifizieren.

Geld ist nie weg, es hat nur ein anderer. Der enorme Aufand, der hier betrieben wurde spricht für ganz bestimmte Absichten und Ziele.

Das Leistungspaket steht ausschließlich Mitgliedern zur Verfügung.

 

IG PICAM PICCOR